17 Mai

Freie Werkstatt am Mittwochabend

Die freie Werkstatt ist ideal für alle, die mit Ton arbeiten und dabei zeitlich flexibel bleiben wollen. Ihr könnt in der angegeben Zeit Kommen und Gehen, wie es in Euren Zeitplan passt. Wer zwei Stunden bleibt, zahlt auch nur für zwei Stunden. Wer fünf Stunden bleibt, bezahlt fünf Stunden. Material und Werkzeug sind vorhanden. Wer will, kann auch an einer der beiden Drehscheiben arbeiten.

Um die Kosten für alle fair zu halten, fallen für den Ton, die Glasur und den Schrüh- wie Glasurbrand Kosten an, die abhängig vom Gewicht sind. Nach dem ersten Schrühbrand stellen wir Deine getöpferten Stücke einfach auf die Wage.

Wichtige Infos für die freie Töpfer-Werkstatt

  • Ihr solltet schon Grundkenntnisse im Töpfern mitbringen oder an einem der anderen Töpferworkshops teilgenommen haben.
  • Bitte bis 24 h vorher anmelden, damit wir die Kapazitäten gut planen können.
  • Gebühren: 5 Euro pro Stunde
  • Materialgeld: 7 Euro für Ton, Glasur, Schrüh- und Glasurbrand je Kilo geschrühtem Ton.
  • Aufbewahrung Keramik: Eure getöpferten Werke hebe ich nach dem ersten Rohbrand drei Monate auf. Da die Lagerkapazitäten in der Werkstatt sind beschränkt ist, muss ich die Stücke danach leider entsorgen oder zur allgemeinen Bearbeitung zur Verfügung stellen.
  • Wer nicht kommen kann – vor allem, wenn Ihr Plätze an den Drehscheiben reserviert habt – sagt bitte ab.