15 Mrz

Freie Werkstatt: Terminübersicht bis Juni 2018

Die freie Werkstatt findet zu folgenden Terminen statt:

Jeden Mittwochabend von 16 bis 22 Uhr.

Achtung: Keine freie Werkstatt am: 2.5. und 9.5.2018 wegen Urlaub.

Zusatztermine am Dienstag-Vormittag:

  • 17. April 2018: 11 bis 14 Uhr
  • 15. Mai 2018: 11 bis 14 Uhr
  • 12. Juni 2018: 11 bis 14 Uhr

Wichtige Infos für die freie Töpfer-Werkstatt 

Kenntnisse

 

 

 

Ihr solltet in den letzten zwei Jahren einen Töpferkurs belegt haben oder Grundkenntnisse mitbringen. Kenntnisse aus Schulzeiten reichen nicht aus, da in der Werkstatt alle selbstständig arbeiten. Anfängern empfehle ich deshalb gern die Teilnahme an einem Einsteigerkurs oder einem Töpfer-Special. Gleiches gilt für die Arbeit an den Drehscheiben.

Anmeldung

 

 

Bitte bis 24 h vorher anmelden und die Zeiten angeben, damit wir die Kapazitäten gut planen können. Ich schreibe Euch dann gern zurück und bestätige Eure Anfrage, ggf. auch mit alternativen Zeiten. Meldet Euch gern für  die Zeitblöcke: 16 bis 18 Uhr, 18 bis 20 Uhr, 20 bis 22 Uhr. Wer nicht kommen kann – vor allem, wenn Ihr Plätze an den Drehscheiben reserviert habt – sagt bitte ab.
Gebühren und Materialgeld

 

 

 

Gebühren: 5 Euro pro Stunde

Materialgeld: 7 Euro für Ton, Glasur, Schrüh- und Glasurbrand je Kilo geschrühtem Ton. Um die Kosten für alle fair zu halten, fallen für den Ton, die Glasur und den Schrüh- wie Glasurbrand Kosten an, die abhängig vom Gewicht sind. Nach dem ersten Schrühbrand stellen wir Deine getöpferten Stücke einfach auf die Wage

Aufbewahrung
der Keramik
Eure getöpferten Werke hebe ich nach dem ersten Schrühbrand oder nach dem Glasurbrand vier Wochen auf. Da die Lagerkapazitäten in der Werkstatt beschränkt ist, muss ich die Stücke danach leider entsorgen oder zur allgemeinen Bearbeitung zur Verfügung stellen. In Ausnahmefällen meldet Euch bitte.
Sauberkeit am Arbeitsplatz

 

 

 

Für das Miteinander in der Werkstatt ist es nur fair, wenn Ihr Euren Arbeitsplatz:

  • Matten, Werkzeug säubern und an Ort und Stelle zurück räumen, ebenso auch Glasuren
  • Drehscheibe säubern, Schwamm, Wasser, Schlinge, Gipsplatte kommen zurück an die Scheibe
  • Tüten, in denen Ton ist, immer gut verschlossen und feucht halten