11 Nov

Mini-Workshop: Töpfern im Team

Wer in das Töpfern hinein schnuppern will und wenig Zeit hat, kann gern mit Freunden, Familie oder Kollegen einen Mini-Workshop buchen.

So läuft der Mini-Workshop Töpfern

  1. Aufbauen und Anmalen: Im Mini-Workshop formen wir Schalen, Schüsseln oder Teller aus Gipsformen ab oder bauen kleine Gefäße oder Figuren per Hand auf. Auch können wir kleine Anhänger für Geschenke oder den Weihnachtsbaum ausstechen. Mit verschiedenen Engobe-Farben, einer dünnflüssigen Tonfarbe, können wir die getöpferte Keramik dann noch anmalen.
  2. Brennen und Glasieren: Nachdem Eure getöpferten Stücke im Schrühbrand waren, folgt der Glasurbrand. Hierfür tauche ich für Euch die Stücke in transparente Glasur, damit sie dicht werden und die Keramik in Spülmaschine, Backofen und Haushalt eingesetzt werden kann.
  3. Abholen: Etwa ein bis zwei Wochen nach dem ersten Termin kann die Keramik abgeholt werden. Oft reicht es aus, wenn ein Kollege aus dem Team vorbeikommt. Wir verpacken die Keramik sicher. Alternativ klappt es auch, dass alle Teilnehmer zu einem festen Termin vorbeikommen für die Abholung. In der Weihnachtszeit lohnt sich danach noch der Besuch des Weihnachtsmarkts in der Kulturbrauerei (2 Minuten zu Fuß).

Kosten:

  • Pauschale Teilnahmegebühr für die Gruppe: 220 Euro für bis zu 6 Personen
  • Pauschale Materialgeld für die Gruppe: 75 Euro. Darin enthalten sind Ton, Glasuren sowie der Schrühbrand und Glasurbrand.
  • 2 Stunden kreatives Arbeiten mit Ton in der Gruppe 
  • Jede weitere Person: 35 Euro Teilnahmegebühr und 15 Euro Materialgeld
X