Über die Werkstatt

DIY-Töpfern für alle, die Lust auf Selbstgemachtes haben.

Schön, dass Du bei Mikku Keramik vorbeischaust. Die Werkstatt versteht sich als Ort, an dem Du einfach und spielerisch mit dem Material Ton experimentieren kannst. Mikku Keramik begreift sich als Teil der DIY-Bewegung, die auf Handgemachtes, statt auf Massenware setzt. Der Name „Mikku“ leitet sich als Kurzform aus „seramiku“ ab, was auf japanisch Keramik bedeutet.

Hinter der DIY-Werkstatt steht Katrin Tettenborn, die selbst seit 2009 als Hobby-Keramikerin am liebsten an der Drehscheibe sitzt oder Raku-Keramik brennt.

Heide Bornhak hat ihr einst in Leipzig die Begeisterung für das Material Ton mit auf den Weg gegeben.